Eine Automobilistin kollidierte am Montag als Lenkerin eines Lieferwagens mit einem Inselschutzpfosten und fuhr noch bis in die nächste Ortschaft weiter. Die 51-jährige Frau war angetrunken. Die Atem-Alkoholmessung ergab einen Wert von über 1,3 mg/l.

Kapo AG

Am Montag, 19. August 2019, 14.10 Uhr, meldete ein Automobilist, dass er hinter einem Fahrzeug von Wohlenschwil Richtung Mägenwil fahre, welches einen Pneuplatzer aufweise. Eine Patrouille der Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal konnte den Lieferwagen, einen Fiat mit AG-Kontrollschildern, in Mägenwil an der Hauptstrasse feststellen. Die Lenkerin hatte inzwischen angehalten.

Am Steuer sass eine 51-jährige Deutsche aus dem Bezirk Brugg, welche stark alkoholisiert war. Gemäss Abklärungen der Polizei kollidierte sie vorgängig im Ausserortsbereich mit einem Inselschutzpfosten, setzte die Fahrt aber unbeirrt weiter. Der Sachschaden beträgt zirka 3'000 Franken.

Die bei der Unfallfahrerin durchgeführte Atem-Alkoholmessung ergab einen Wert von über 1,3 mg/l. In der Folge nahm die Kantonspolizei der Unfallfahrerin den Führerausweis umgehend zu Handen der Entzugsbehörde ab. Zudem wird sie an die Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

 

Symbolbild von krue / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode