Das Online Glücksspiel erfreut sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Nicht wenige Experten gehen davon aus, dass Online Angebote rund um Poker, Roulette und Slotmachines schon bald herkömmliche Casinobesuche in Sachen Umsatz übertreffen werden. Die Zahlen weisen eindeutig in diese Richtung. Doch hinsichtlich der Regulierung von Online Glücksspiel Anbietern herrscht insgesamt kaum Einigkeit in der Welt. Nicht zuletzt auch zwischen den USA und Europa gibt es doch recht deutliche Unterschiede in der Handhabung der Regulierung und Gesetzgebung.

Martina Gloor

Europa: Gesetzeslage bunt wie die Vielfalt der Nationen

Für Europa und insbesondere in der Europäischen Union, lässt sich vor allem feststellen, dass es eben keine einheitlichen Regulierungsmechanismen gibt. Von Land zu Land gibt es unterschiedliche Regelungen. So sind die Gesetze in Ländern wie Großbritannien, auf Malta und etwa in der Ukraine recht vorteilhaft für Glücksspiel Anbieter im Internet, ganz im Gegensatz zu beispielsweise Deutschland oder Frankreich. Aus diesem Grund sind in Ländern wie eben Malta und Großbritannien auch deutlich mehr Anbieter vertreten, die sich den größten Teil des Kuchens untereinander aufteilen, wenn es um die Einnahmen durch das Online Glücksspiel geht.

Für die User hat diese Situation insgesamt recht wenige Konsequenzen, zumindest dann, wenn sie in einem EU-Land leben. Denn das Gleichheitsgesetz sorgt dafür, dass alle EU-Bürger jedes Angebot auch hinsichtlich Glücksspiel nutzen dürfen. So können etwa deutsche Spieler ohne Probleme einen Account bei einem Anbieter aus Malta anlegen, und brauchen keine Strafmaßnahme zu befürchten. Obwohl Anbieter aus Malta offiziell keine Glücksspiellizenz in Deutschland besitzen.

Insgesamt ist diese Situation auch für die Anbieter positiv zu bewerten, denn so konnte sich das Online-Glücksspiel in den vergangenen Jahren in Europa sehr positiv entwickeln. Auch das Casumo Casino ist einer jenen Anbieter, die sich in der EU in den vergangenen Jahren gut etablieren konnten.

USA – ein Markt mit Aufholbedarf

In den USA ist die Situation zwar nicht unähnlich wie in der EU. Allerdings ist der Markt etwas weniger weit entwickelt als in Europa. Dies liegt vor allem am sogenannten Black Friday, der sich am 15. April 2011 zugetragen hat. An diesem Tag wurden die drei größten Glücksspielanbieter im Internet in den USA per Gericht praktisch über Nacht eliminiert. Für die folgenden Jahre war Online Glücksspiel in den USA verboten. Erst im Jahr 2018 wurde ein Gesetz erlassen, welches die Verantwortung für die gesetzlichen Rahmenbesidnungen von Online Glücksspiel an die Bundesstaaten übergab. Mit dieser Entscheidung wurde zwar das Online Glücksspiel in den USA wieder zugänglich – doch man befürchtet nun eine starke Fragmentierung des Marktes – denn jeder Bundesstaat kann nun selbst entscheiden, ob er Online-Glücksspiel erlaubt und in welcher Form. Diese Situation gilt übrigens nicht nur für das Glücksspiel, sondern auch für Sportwetten.

Verantwortlich für diese neue Situation war vor allem der Staat New Jersey, welcher sich um eine erneute Legalisierung des Glücksspiels im Internet bemüht hatte. Bereits im Jahr 2011 hatte die Regierung ein Referendum in der Bevölkerung abgehalten, und die Bürger des Staates hatten sich für eine Legalisierung von Glücksspiel und Sportwetten im Internet ausgesprochen. Gut sieben Jahre später konnte New Jersey schließlich ein Umdenken in der US-Regierung bewirken.

Online Glücksspiel ist auf der ganzen Welt populär. Während sich diese Branchen allerdings in Regionen wie der EU recht gut entwickeln konnte, so war in den USA zuletzt jegliche Form des Online-Glücksspiels für fast 8 Jahre verboten. Erst 2018 wurde es den Bundesstaaten wieder ermöglicht, eigene Gesetze und Regulierungsmechanismen zu etablieren. Die USA hat also in dieser Hinsicht einigen Aufholbedarf. Man kann aber davon ausgehen, dass sich die Situation bald schon so ähnlich wie in Europa entwickeln wird. Insgesamt kann die Online-Glücksspiel Branche wohl auch in den kommenden Jahren neue Märkte erschließen. Vor allem in den USA kann man sich diesbezüglich viel erwarten.


Symbolbild von La-Liana / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode