Feuerwehr, Ambulanz und Polizei rückten gestern Dienstag zu einem Wohnungsbrand nach Neuenhof aus. Der Bewohner der Wohnung, ein 38-jähriger Mann, wurde verletzt ins Spital gebracht. Die Ermittlungen der Polizei wurden eingeleitet.

Kapo AG

Am Dienstag, 5. März 2019, kurz nach 12.00 Uhr, ging bei der Kantonalen Notrufzentrale KNZ die Meldung über einen Wohnungsbrand an der Weststrasse in Neuenhof ein. Rasch rückten Einsatzkräfte der Feuerwehren Neuenhof und Spreitenbach sowie der Regional- und Kantonspolizei aus.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung im obersten Geschoss des Mehrfamilienhauses festgestellt werden. Der Bewohner, ein 38-jähriger Schweizer, konnte sich in Sicherheit bringen, musste aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch die Ambulanz ins Spital geführt werden.

Die übrigen Bewohner der Liegenschaft konnten ins Freie gelangen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch bekämpfen und löschen. Die vom Brand betroffene Wohnung wurde stark beschädigt.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Der Sachschaden dürfte einige zehntausend Franken betragen.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode