Ab sofort ist der Vorverkauf für die dritte Blaue Grenchner Kulturnacht vom Samstag, 13. September 2014, eröffnet. Der an allen Vorverkaufsstellen erhältliche und online einsehbare Programm-Leporello listet alle Anlässe mit den entsprechenden Veranstaltungszeiten und –orten auf. Die Grenchner Kulturinstitutionen und –vereine spannen zusammen für die dritte grosse blaue Grenchner Kulturnacht!

Stadt Grenchen

Grafik: Programm-Leporello (zVg.)

Mit einem vielversprechenden Programm: Man nehme eine gute Portion Musik, gebe etwas Theater hinzu, mische Spoken Word mit Humor, reichere mit einer Handvoll Kunst an, schmecke das Ganze mit einer Prise Geschichte ab, und schon präsentiert sich ein reichhaltiges Buffet an kulturellen Leckerbissen. Rund hundert Künstler werden am 13. September in Grenchen an acht Schauplätzen in rund 30 Programmpunkten die Besucherinnen und Besucher nach allen Regeln der Kunst unterhalten.

Hier nur drei der Highlights des Abends: Arno Camenisch Der Bündner Literat ist der Mann der Stunde in der Schweizer Literaturszene. Der in Deutsch und Rätoromanisch schreibende Schweizerische Literaturpreisträger und u.a. Gewinner des Friedrich-Hölderlin-Preises 2013 sowie des Gottfried-Keller-Preises 2013 füllt landauf und landab die Säle. An der Kulturnacht 2014 gastiert er zum ersten Mal in Grenchen.

«Bern ist überall»

Eine exklusive Zusammenarbeit mit offenem Ausgang! Auf der Bühne stehen Beat Sterchi – Lite-raturpreisträger der Stadt Bern – und die beiden Autorinnen und Sprachkünstlerinnen Stefanie Grob und Stefanie Blaser. Sie präsentieren in einer Art Performance abwechslungsweise Literatur, die nicht nur für die Bücher, sondern auch (oder gar ausschliesslich) für die Bühne geschaffen wurde.

Musikalisch erweitert wird das Programm durch den Akkordeonisten Adi Blum. Standortmarketing, Kultur und Sport Junge Kunst in der «alten EPA» 12 junge Kunstschaffende beleben mit zeitgenössischen Arbeiten die Lagerräume der altehrwürdigen ehemaligen «EPA».

Die einmonatige Ausstellung feiert an der Kulturnacht Vernissage.

Mehr Informationen entnehmen Sie www.kulturnacht-grenchen.ch

Als Eintrittstickets dienen die sogenannten «Künstlerbuttons», die von den Künstlern Claude Barbey, Toni Bieli, Max Obrecht, Markus Leibundgut, Marc Reist und Hanspeter Schumacher eigens für die Kulturnacht 2014 geschaffen wurden. Die Buttons können am Veranstaltungsabend selber oder an den folgenden Vorverkaufsstellen gekauft werden (Preis: Erwachsene CHF 18.-- / Kinder und Jugendliche bis 16: kostenlos):

  • BGU-Informationsstelle, Kirchstrasse (Postplatz)
  • Kultur-Historisches Museum Grenchen
  • Kunsthaus Grenchen
  • Standortmarketing, Kultur und Sport, smks@grenchen.ch
  • Stadthaus, Empfang
  • Team-Papeterie

Die vom OK Kulturnacht organisierte Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den folgenden Institutionen und Vereinen statt: Chaotenküche / ISG Lindenhaus Grenchen / Kleintheater Grenchen / Kultur-Historisches Museum Grenchen / Kunstgesellschaft Grenchen / Kunsthaus Grenchen / Museums-Gesellschaft Grenchen / Musiccenter GmbH / Pfadi Johanniter Grenchen / Pro Jazz Grenchen / Röm-katholische Kirchgemeinde Grenchen / SevenBit / Stadtarchiv / Stadtbibliothek / StadtMusik Grenchen / Stadtorchester Grenchen / Standortmarketing, Kultur und Sport / Sunrise Club / Theateratelier Iris Minder / Verein Künstlerarchiv Grenchen / ZeitZentrum.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode