Lidl hat sich zum Ziel gesetzt, die Recyclingfähigkeit der gesamten Kunststoffverpackungen für Lidl-Eigenmarken bis 2025 auf 100 Prozent zu steigern. Darüber hinaus sollen immer mehr Wertstoffkreisläufe geschlossen und verstärkt Rezyklate, sprich recycelter Kunststoff, eingesetzt werden.

LIDL Schweiz

Ein weiterer Meilenstein dafür ist die PET-Flasche des stillen Mineralwassers der Eigenmarke «Saskia» in der grünen 1,5-Liter-Flasche. Diese 1,5-Liter-Kreislaufflasche der Eigenmarke «Saskia» mit stillem Mineralwasser besteht ausschliesslich aus recyceltem PET, neuer Kunststoff wird für die Herstellung nicht benötigt. Lidl Schweiz spart mit dieser Massnahme rund 200 Tonnen neues Plastik pro Jahr. Die übrigen Flaschen der Getränke-Eigenmarken «Saskia» bestehen durchschnittlich aus mindestens 50 Prozent Recyclingmaterial.

Bereits in der Vergangenheit konnte Lidl kontinuierlich Kunststoff einsparen, beispielsweise durch Optimierungen der Flaschenform. «Die Erhöhung des Rezyklateinsatzes und der Recyclingfähigkeit ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Den Einsatz von neuem Kunststoff wollen wir kontinuierlich reduzieren. Dafür arbeiten wir innerhalb der Unternehmensgruppe Schwarz ständig an neuen Prozessen und treiben den Ausbau der Kreislaufwirtschaft voran. Die grüne 1,5-Liter-Rezyklat-Flasche mit stillem Wasser unserer Eigenmarke ‹Saskia› ist ein wichtiger Meilenstein für die Effizienz dieser Kreislaufwirtschaft. Auf diesen Moment haben wir lange hingearbeitet. Auch bei anderen PET-Flaschen unseres Sortiments erhöhen wir den Einsatz von Recycling-Material ständig», erklärt Reto Ruch, Chief Commercial und Marketing Officer bei Lidl Schweiz.

Hauseigene Recyclingwerke

Mit hauseigenen Recyclingwerken der Schwarzgruppe kann bei der Produktion von PET-Flaschen zunehmend auf neuen Kunststoff verzichtet werden. Die Recyclingwerke der Mitteldeutschen Erfrischungsgetränke GmbH & Co. KG (MEG – ein Unternehmen der Schwarz Produktion) verwerten zurückgebrachte PET-Flaschen. Dort werden diese gemahlen, gewaschen, getrocknet, gereinigt und geschmolzen, bis ein Regranulat entsteht, das zu Flaschen-Rohlingen geformt wird. Lidl analysiert bereits seit Jahren in enger Abstimmung mit Lieferanten intensiv, wo ganz auf Plastik verzichtet oder die Menge deutlich reduziert und wo auf alternative oder recycelte Verpackungsmöglichkeiten zurückgriffen werden kann. Ziel ist es, insgesamt die Recyclingfähigkeit und den Rezyklateinsatz zu erhöhen.

PET-Recycling Schweiz

Auch in der Schweiz engagiert sich Lidl für Wertstoffkreisläufe. Als Mitglied des Verbands PET-Recycling Schweiz nimmt Lidl Schweiz seit jeher in jeder Filiale PET-Getränkeflaschen zurück und trägt somit dazu bei, dass es die Schweiz als eines der ersten Länder weltweit geschafft hat den PET-Kreislauf zu schliessen. Lidl Schweiz baut zudem die Sammlung von PE-Plastikflaschen (Waschmittel- Milchflaschen, etc.) kontinuierlich aus.

Damit wird die Vision «Weniger Plastik – geschlossene Kreisläufe» Wirklichkeit.

 

Symbolbild von Gisela Peter / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode