Feuerwerksverbot nein danke: Mehr Eigenverantwortung und praktische Hinweise bitte

Die Bundesfeier findet am 1. August statt - und der liegt nicht erst seit diesem Jahr mitten im Sommer. Alle paar Jahr fehlt in dieser Zeit mal wieder der üppige Regen. Doch in der jüngsten Zeit ist es in Mode gekommen, dass uns die Behörden mit Warnungen, Empfehlungen und Verboten regelrecht zudecken, was früher nicht der Fall war. Und dabei gibt es erst noch von Kanton zu Kanton abweichende Hinweise, was gerade in Regionen, in denen fast jede Gemeinde in einem anderen Kanton liegt, eine Zumutung ist. Ein unnötiges Theater?

  • 27.07.2018, 09:27
  • 1 Kommentare
  • 12.996 Aufrufe

Stopp der islamistischen Unterwanderung

Der «SonntagsBlick» enthüllte, dass Schüler mehrerer türkischer Schulen martialische Kriegstheater aufführten – direkt orchestriert von der türkischen Botschaft in der Schweiz. Erdogans fünfte Kolonnen missbrauchen das «Freifach Heimatkunde», für welches türkische Gemeinden Schweizer Schulräume nutzen dürfen, um «den Märtyrertod für die türkische Nation zu glorifizieren» und Kinder mit national-islamistischer Propaganda zu indoktrinieren.

  • 17.05.2018, 11:05
  • 1 Kommentare
  • 16.569 Aufrufe

Toter und Schwerverletzter an Bike Days in Solothurn

Am nationalen Velofestival der Schweiz, den Bike Days in Solothurn, starb an diesem Wochenende ein 38-jähriger Rennfahrer aus der Westschweiz. Bereits am Freitag stürzte in der Altstadt von Solothurn ein 16-jähriger Rennfahrer nach einer Kollision mit einem Passanten derart unglücklich, dass er gemäss Blick online im künstlichen Koma liegt.

  • 06.05.2018, 20:41
  • 0 Kommentare
  • 9.784 Aufrufe

NoBillag – oder das Versagen der vierten Gewalt

Ich politisiere, weil ich das Glück hatte in der Schweiz geboren zu werden. Die Bundesverfassung der Eidgenossenschaft garantiert mir Meinungs- und Informationsfreiheit. Und ich kaufe und konsumiere vor allem Schweizer Medien. Solange es nicht um Politik geht, fühle ich mich von den meisten Medien gut informiert und in eigenen Anliegen respektiert.

  • 12.02.2018, 21:46
  • 1 Kommentare
  • 13.972 Aufrufe

Schweizer Banken und das Bankgeheimnis im Inland

Zum Jahreswechsel haben die Kunden diverser Banken die überraschende Mitteilung erhalten, dass sie ab sofort bei Geschäften mit Auslandsbezug die Bank von der Einhaltung des Bankgeheimnisses entbinden müssten.

  • 03.02.2018, 09:44
  • 0 Kommentare
  • 10.801 Aufrufe

Trump regiert Davos

World Economic Forum II: Der amerikanische Präsident verkauft sein Land. Glänzend.

  • 27.01.2018, 08:44
  • 0 Kommentare
  • 8.752 Aufrufe

Richtige Frage an die falsche Adresse

Was tut ihr konkret für unsere Region? Diese Frage stellt die Neue Oltner Zeitung NOZ in ihrer aktuellen Ausgabe an die Adresse von SP-Nationalrätin Bea Heim sowie SVP-Nationalrat Walter Wobmann. Die Antwort ist schnell gegeben. Sie haben primär Bundespolitik zu machen und in diesem Kontext die Interessen ihres Kantons in Bundesbern einzubringen. 

  • 18.01.2018, 16:26
  • 0 Kommentare
  • 8.762 Aufrufe

Raiffeisen: Genossenschaftsmodell noch praxistauglich?

Die Turbulenzen, die sich über der St.Galler Zentrale der 255 Schweizer Raiffeisen-Genossenschaftsbanken zusammengebraut hatten, haben in einem Punkt bereits für Klarheit gesorgt. Das Untersuchungsverfahren der Finanzmarktaufsichtsbehörde FINMA gegen Pierin Vincenz, den langjährigen obersten Manager der drittgrössten Bankengruppe des Landes, ist kurz vor Weihnachten eingestellt worden.

  • 05.01.2018, 07:30
  • 0 Kommentare
  • 9.742 Aufrufe

Hält das Aktien-Hoch auch 2018 noch an?

2017 war ein hervorragendes Börsenjahr. Mit Aktien und mit auf Aktien basierenden Fonds und Strukturierten Produkten liessen sich namhafte Gewinne erzielen. Geht es weiter so?

  • 04.01.2018, 18:38
  • 0 Kommentare
  • 7.333 Aufrufe

Schweizer Grossbanken-Aktien auf Kaufkurs?

Die Aktien der beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse befinden sich selbst 10 Jahre nach ihren Höchstständen weiterhin im Keller. Bleibt das so oder geht es wieder nach oben?

  • 08.12.2017, 10:41
  • 0 Kommentare
  • 7.288 Aufrufe

Medienfusion löst Probleme von AZ Medien und NZZ nicht

AZ Medien und die NZZ-Mediengruppe legen ihre 13 Bezahlzeitungen aus 13 Kantonen unter einem gemeinsamen Dach zusammen. Es ist der letzte Strohhalm an den sich die Verleger klammern. Ein Zwischenschritt, um Zeit zu gewinnen, bevor erste Zeitungstitel mangels Rentabilität und Lesernachfrage eingestellt oder verkauft werden müssen. Denn, sie wissen genau, wenn man zwei Kranke zusammentut, gibt es daraus keinen Gesunden.

  • 08.12.2017, 10:21
  • 0 Kommentare
  • 5.238 Aufrufe

Das Nein zur "Altersvorsorge 2020" - ein Scherbenhaufen?

Am 24. September verwarf der Souverän die Abstimmungsvorlage zur Altersvorsorge, das Volk mit einem Nein-Anteil von 52,7% eher knapp, die Kantone mit 9,5 zu 13,5 Standesstimmen hingegen deutlich. Klar über dem Nein-Durchschnitt lag der Aargau mit 57%. Im Bezirk Kulm wurde die Vorlage mit 67,8% gar förmlich versenkt; auch in den Bezirken Zurzach, Lenzburg und Zofingen resultierten Nein-Mehrheiten von über 60%.

  • 21.11.2017, 14:10
  • 0 Kommentare
  • 5.277 Aufrufe

Achtung: Vorzeitige Rückzahlungen

Wer über Anlagen verfügt, die mit hohen Zinssätzen bzw. Coupons ausgestattet sind, muss damit rechnen, dass die Emittenten so früh als möglich von vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeiten Gebrauch machen. Das schmälert die Rendite und verursacht neue Wiederanlagekosten.

  • 16.11.2017, 14:45
  • 0 Kommentare
  • 7.469 Aufrufe

Raiffeisen: Eine Bankengruppe – zwei Welten

Wer Raiffeisen hört, denkt primär an eine solide, in seiner Region tief verankerte Genossenschaftsbank. Das hat sich schlagartig geändert, seit die FINMA den langjährigen Chef von Raiffeisen Schweiz ins Visier genommen hat.

  • 16.11.2017, 14:42
  • 0 Kommentare
  • 6.490 Aufrufe

Wie lange noch mit 70 zum Medizinalcheck?

Nicht um Millionen und Milliarden geht es bei einem anderen politischen Thema, dafür um einige hundert Franken für jeden Autofahrer im Seniorenalter. Bekanntlich musste man bis anhin im Alter von 70 erstmals und danach alle zwei Jahre einen verkehrsmedizinischen Check bestehen. Dieser kostet im Normalfall so um die 150 Franken und muss aus dem eigenen Sack bezahlt werden.

  • 02.11.2017, 16:30
  • 0 Kommentare
  • 5.144 Aufrufe

Altersvorsorge – Empfangsgebühren – Olympia-Milliarde

Heute geht es für einmal allein um Gelder, die direkt oder indirekt mit dem Staat Schweiz zu tun haben.

  • 02.11.2017, 15:49
  • 0 Kommentare
  • 7.326 Aufrufe

Wo die Linke recht hat

Seit mehr als hundert Jahren gibt es die SP. Wozu? Eine Hommage.

  • 29.10.2017, 08:11
  • 0 Kommentare
  • 4.931 Aufrufe

Bersets Rückkehr zur Erde

Volk und Stände verwerfen die AHV–Reform. Die Verlierer? Berset, die SP. Die Gewinner? Vielleicht die CVP.

  • 25.09.2017, 10:46
  • 0 Kommentare
  • 6.689 Aufrufe

Die Unverschämten

Ignazio Cassis ist Bundesrat. Das ist gut. Die SP hat grauenhaft verloren, das ist noch besser.

 

  • 24.09.2017, 14:00
  • 0 Kommentare
  • 6.753 Aufrufe

Tödliches Larifari

In Biel hat ein Hassprediger jahrzehntelang Sozialhilfe bezogen. Einzelfall oder Ausdruck eines zerrütteten Systems?

  • 27.08.2017, 11:04
  • 0 Kommentare
  • 8.889 Aufrufe

Bitte Ruhe - die Führung schläft

In Italien stauen sich die täglich neu übers Mittelmeer kommenden Afrikaner. Es sind keine Flüchtlinge im Sinne des nationalen und internationalen Asylrechts, sondern Menschen die schlicht und einfach das via Internet weltweit verbreitete Angebot der europäischen Gutmenschen-Politikerinnen wie Angela Merkel und Simonetta Sommaruga annehmen.

  • 08.08.2017, 15:45
  • 0 Kommentare
  • 10.346 Aufrufe

Was dient dem Land?

Bundesrätin Doris Leuthard sollte jetzt zurücktreten. Alles andere ist Egomanie.

  • 06.08.2017, 20:15
  • 0 Kommentare
  • 10.589 Aufrufe

Service Public-Geplauder und bürgerliche Marktplapperer

Der solothurnische Kantonsrat entschied am 28. Juni 2017 bezüglich staatlichen Verjährungsfristen alles beim Alten zu belassen. Es gab nie Probleme.

  • 30.06.2017, 11:22
  • 0 Kommentare
  • 12.801 Aufrufe

Donald Trump hat recht II

Wer rettet wie das Klima? Niemand weiss es. Das Pariser Abkommen aber sicher nicht.

  • 04.06.2017, 08:47
  • 1 Kommentare
  • 21.008 Aufrufe

Unter falschen Propheten

Die Energiestrategie von Doris Leuthard schreibt vor, was auch Doris Leuthard nicht kennt: Die Zukunft.

  • 07.05.2017, 08:50
  • 0 Kommentare
  • 18.987 Aufrufe

Wer ist "pro Europa", wer nicht?

Rund um die französische Präsidentschaftswahl wurde von vielen Medien und Euro-Turbo-Politikern wieder einmal massiv simplifiziert. Sie malten in klassischem Schwarz-Weiss an die Wand: Der ist „für Europa“, jener auch; diese ist „gegen Europa“ und jener auch. Es wurde simpel und einfach so getan, als wäre die EU identisch mit Europa. Zeit also, sich wieder mal mit den Realitäten zu befassen.

  • 25.04.2017, 12:19
  • 0 Kommentare
  • 18.272 Aufrufe

Ergänzungsleistungen für minderbemittelte AHV-Rentner (Interview)

Am 24. September stimmt das Schweizer Volk über die Altersvorsorge 2020 ab. Sagt es ja, wird es auf lange Zeit hinaus zwei Kategorien von AHV-Bezügern geben. Dazu ein Gespräch mit einem Fachmann.

  • 13.04.2017, 08:40
  • 0 Kommentare
  • 21.213 Aufrufe

Wenn die Bundesverwaltung Energie spart

Obwohl das Volk noch gar nicht darüber befunden hat, ob es die Energiestrategie 2050 des Bundesrates annehmen will oder nicht, setzt die Bundesverwaltung diese intern bereits fleissig um. 2012 wurde die Koordinationsgruppe «Energie-Vorbild Bund» gegründet. Sie verfolgt das Ziel, in der Bundesverwaltung und in bundesnahen Betrieben (Post, SBB, ETH, Skyguide, Swisscom) Energie zu sparen.

  • 11.04.2017, 16:36
  • 0 Kommentare
  • 14.668 Aufrufe

EU-Juncker und andere Lachnummern

Die Kommentare der EU-Politelite zu den Wahlen in den Niederlanden zeigen einmal mehr, wie krampfhaft diese Damen und Herren versuchen die Realität zu verdrängen. So hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker das Ergebnis der Niederlande-Wahl am 16. März 2017 als „Inspiration für viele“ bezeichnet.

  • 30.03.2017, 10:16
  • 0 Kommentare
  • 13.187 Aufrufe

Gegen die Einführung einer Zweiklassenmobilität

Mitte März hat die Verkehrskommission des Nationalrates über den Konzeptbericht zur Einführung von Mobility Pricing diskutiert. «Mobility-Pricing» ist eine Propagandabezeichnung für nichts anderes als eine neue Lenkungsabgabe. Wir alle wissen, dass nur ein sofortiger Ausbau unserer Verkehrsinfrastruktur eine wirksame Lösung sein kann. Die SVP lehnt «Mobility-Pricing» ab. Wir sind dagegen, dass Strasse und Schiene künftig nur noch von den Reichen genutzt werden können.

  • 28.03.2017, 14:55
  • 0 Kommentare
  • 10.537 Aufrufe